Ōtsuka Tadahiko

Aus Meister des Karate und Kobudo
Wechseln zu: Navigation, Suche

© Thomas Heinze 1999-2013 - All rights reserved.


OTSUKA TADAHIKO (geb. 1940)

Otuska Tadahiko wurde am 10. Juni 1940 in Tokyo geboren. Er lernte das Karate zuerst aber Ichikawa Sosui, welcher Schüler von [Izumigawa Kanki]] war. 1967 lernte er Yang Ming Shi kennen, einen Meister das Taijiquan, bei dem er die japanische Taiji Form Taikyokuken übte. Später studierte er auch das Baguaquan und Xingyiquan unter O Ju Kin, einem Meister aus Taiwan. Die Organisation zu Erforschung und Entwicklung des Taikyokuken und des Goju ryu, die Gojukensha Saishinkan, wurde von ihm 1970 gegründet. Einer seiner wichtigsten Schüler, Roland Habersetzer, führte seinen Weg fort, indem er in Frankreich das Centre de Recherche Budo gründete. Otsuka Tadahiko versucht, die okinawanischen Kampfkünste zu ihren Wurzeln zurückverfolgen (z.B. das Bubishi). Dabei wurde er besonders von Higa Yuchoku unterstützt. Heute jedoch betreibt er keine Kampfkünste mehr.